ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Gute Geschäfte mit TK-Brötchen

Coppenrath & Wiese sieht Wachstumspotenzial bei tiefgekühlten Brötchen. (Quelle: Archiv/dti)+
Coppenrath & Wiese sieht Wachstumspotenzial bei tiefgekühlten Brötchen. (Quelle: Archiv/dti)

Weitere Artikel zu


Coppenrath & Wiese

Der Tiefkühlbackwarenhersteller verbucht ein sattes Umsatzplus und profitiert verstärkt vom Griff in die Truhen des Handels.

Mettingen (abz). Der Tiefkühlbackwarenhersteller Coppenrath & Wiese profitiert vom Trend zu Kleingebäck aus der Truhe und kleinen Torten. Wie das Unternehmen am Firmensitz im münsterländischen Mettingen mitteilte, werde es das aktuelle Geschäftsjahr voraussichtlich mit einem Umsatzplus von neun Prozent auf 403 Mio. Euro abschließen. Als Gründe für die guten Geschäfte werden die Einführung verschiedener Neuprodukte, die Inbetriebnahme zusätzlicher Produktionslinien und die gute Zusammenarbeit mit dem Mutterkonzern Dr. Oetker angegeben.

Wie Geschäftsführer Andreas Wallmeier bei der Vorstellung der Zahlen sagte, greifen Verbraucher gerne zu tiefgekühlten Brötchen. Während es im Kuchengeschäft Höhen und Tiefen gebe, seien die Brötchen eine sichere Bank, sagte Wallmeier.

Diese Entwicklung bestätigt die Investition in die 2017 begonnene Produktionerweiterung. Mit einer Gesamtsumme von 80 Mio. Euro werde die Kapazität Schritt für Schritt um weitere sechs Produktionslinien erweitert. In diesem Sommer sind bisher zwei Linien in Betrieb gegangen und produzieren Blechkuchen und Weizenbrötchen. Eine dritte soll im Verlauf des kommenden Jahres den Betrieb aufnehmen.

Coolback hat seinen Standort in Jänickendorf im Landkreis Teltow-Fläming.
Auch interessant

Coolback nimmt Betrieb auf

Der TK-Backwarenhersteller hat innerhalb kürzester Zeit ein weiteres Werk gebaut. Bald soll im Dreischichtbetrieb produziert werden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel