ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Brotvielfalt politisch in Szene gesetzt

Peter Altmaier, der neue Brot-Botschafter und ZV-Präsident Peter Becker im Kreise zahlreicher Kollegen aus allen Regionen Deutschlands. (Quelle: Wolf)+
Peter Altmaier, der neue Brot-Botschafter und ZV-Präsident Peter Becker im Kreise zahlreicher Kollegen aus allen Regionen Deutschlands. (Quelle: Wolf)

Weitere Artikel zu


Tag des Deutschen Brotes: Peter Altmaier Botschafter

Berlin (wo). Ein Empfang der bei Ernährungsminister Christian Schmidt, die Ernennung von Kanzleramtsminister zum und die Auszeichnung der EU-Abgeordneten Renate Sommer und Peter Liese – auch beim dritten war wieder einiges gebacken. Dabei ging es neben der Begegnung und Ehrung ausgewiesener Fürsprecher des Bäckerhandwerks vor allem um eines: Die Deutschen öffentlichkeitswirksam zu feiern und in Szene zu setzen – unter dem Motto „Regionalität und Vielfalt“. Die rund 300 Gäste aus der Branche, dem Gesamthandwerk, dem Mittelstand und der Politik konnten sich bei der Feier im eWerk in davon ein Bild machen. Schließlich haben die Vertreter der Landesverbände zahlreiche regionale Brotspezialitäten aus allen Bundesländern aufgetischt. Begleitet wurde der Tag des Deutschen Brotes von einem TV-Spot kurz vor der Tagesschau. Außerdem haben Die Welt und Süddeutsche Zeitungin großen Beilagen rund ums Brot informiert.

Den Auftakt zum Tag des Deutschen Brotes bildete der Empfang im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Bundesminister Christian Schmidt nahm bei der Gelegenheit einen Brotkorb von , Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, und der Bäckernationalmannschaft entgegen. Ein Fototermin, den Becker auch dazu nutzte, in Sachen Dokumentation beim Mindestlohn und anderen politischen Themen der Bäcker nachzuhaken. Wobei er bei Minister Schmidt auf viel Verständnis stieß. Schließlich kommt er aus einem Bäckerhaus und sieht sich „noch heute als Teil der großen Bäckerfamilie“, wie er betont.

Und politisch geht es weiter: Höhepunkt der Abendgala war die Auszeichnung des Chefs des Bundeskanzleramtes als Brot-Botschafter. Peter Altmaier erklärte in seiner Rede, was die deutsche Brotkultur in ihrer Vielfalt für ihn bedeutet: „Die Brotkultur ist ein Stück deutscher Geschichte und gleichzeitig auch gelebter Föderalismus. Denn das deutsche Brot ist vielfältig, unterscheidet sich von Nord nach Süd, von Stadt zu Stadt und von Bäcker zu Bäcker. Dennoch lässt sich jedes dieser Brote als deutsches Brot erkennen. Das ist es auch, wofür das Brot in Deutschland steht: Einheit in Vielfalt.“ Peter Becker: „Wir fühlen uns geehrt, in diesem für das Bäckerhandwerk wichtigen Jahr mit Minister Peter Altmaier eine hochrangige Persönlichkeit aus der Politik als ‚Botschafter des Deutschen Brotes’ auszeichnen zu dürfen.“

Bundesminister Peter Altmaier (links) empfängt die Ehrung als
Auch interessant

"Einheit in Vielfalt"

Das Deutsche Bäckerhandwerk feiert den Tag des Deutschen Brotes. Der neue Botschafter des Deutschen Brotes sitzt im Kanzleramt. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel