ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal EDV & Software

Bestellen via App

Weitere Artikel zu


Starbucks erprobt erstmals einen neuen Service

Seattle/Stuttgart (abz). Ob über Internet am heimischen Computer oder unterwegs über das Mobiltelefon: Kunden haben mittlerweile die Wahl, wann und wo sie beliefert werden wollen. Die Konkurrenz zwischen den Lieferdiensten wächst und sorgt für Bewegung im Außer-Haus-Geschäft. Das hat auch die amerikanische Kaffee-Kette erkannt. Mit einem Testlauf im Empire State Building in New York hat das Unternehmen nach eigenen Angaben den „Green Apron Delivery service“ im Oktober erstmals erprobt. Kunden konnten den Service nutzen und sich von Baristas mit ihrem Lieblingsgetränk beliefern lassen.

Jetzt startet Starbucks laut CaféFuture.net das Pilotprogramm in Seattle. In Zusammenarbeit mit dem Lieferdienst Postmates sollen Getränke und Speisen innerhalb von 60 Minuten gegen eine Gebühr von 5,99 US-Dollar an den Kunden zugestellt werden. Die Kaffee-Kette geht jedoch davon aus, dass die meisten Bestellungen die Kunden innerhalb von 30 Minuten erreichen. Kunden haben die Möglichkeit, ihre Bestellung über die Starbucks-App aufzugeben, mit der es bereits mobil vorbestellt und bezahlt werden kann. Der Lieferdienst ist eine Erweiterung der jetzigen Anwendung. „Unsere Kunden sind stark mit dem mobilen Bestellen und Bezahlen vernetzt, fünf Millionen Transaktionen werden monatlich abgeschlossen. So wird die Lieferung zur natürlichen Erweiterung, die einen anderen einfachen und praktischen Weg zu Verfügung stellt, um sie dort anzutreffen, wo sie in ihrem Tag sind“, erklärt der Chief Digital Officer Adam Brotman. Das Unternehmen plant für 2016 den Lieferdienst in den USA auf rund 7500 der eigenen Filialen auszuweiten.

Weitere Artikel aus Fokus vom 09.01.2016:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel