ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bei Schäfer’s kommen bald alle Brötchen aus der Kälte

Weitere Artikel zu


Edeka Minden-Hannover beginnt mit dem Bau der zentralen Produktion in Sachsen-Anhalt / Tiefgekühlte Teiglinge werden vor Ort gebacken

Minden (dk). Minden-Hannover will noch in diesem Quartal mit dem Neubau eines Brötchenwerkes am Standort Osterweddingen bei Magdeburg in Sachsen-Anhalt beginnen. Ab Mitte 2017 soll dort die gesamte Brötchenproduktion der Edeka-Bäckereimarke Schäfer’s und des internen Handels gebündelt sein, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Neuausrichtung der Brötchenproduktion wurde schon vor zwei Jahren angekündigt, die genaue Ausgestaltung wurde aber jetzt bekannt gegeben. Die am bisherigen Standort in Porta Westfalica werde eingestellt, die ansässige Brot- und Kuchen-/Tortenproduktion nach Lehrte überführt.

Porta Westfalica bleibe aber auch künftig der Stammsitz von Schäfer’s und werde zum Verwaltungs- und Logistikzentrum umgebaut.

Die Neuausrichtung der Brötchenproduktion soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Dazu investiert die Handelsgruppe eigenen Angaben zufolge insgesamt rund 75 Mio. Euro.

Im neuen Betrieb in Osterweddingen werden die Brötchen als tiefgekühlte zentral hergestellt. Im Einzelhandel werden die Brötchen dann nach Bedarf gebacken und sollen so eine bessere Qualität und Frische erreichen.

Parallel zu der Neuausrichtung der Produktion werde laut Edeka auch die Tiefkühl-Fahrzeugflotte erweitert.

Auch interessant

Preisdruck fordert Opfer

„Der Marktpreis für gefüllte Baguettes steht unter heftigem Druck, insbesondere in Deutschland. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel