ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bayern gewinnen Deutsche Meisterschaft

Die Sieger der Deutschen Meisterschaft der Bäckerjugend zusammen mit Jury-Vositzendem Wolfgang Schäfer (rechts), Zentralverbandspräsident Peter Becker und dem Direktor der Akademie in Weinheim, Bernd Kütscher (r. hinten).  (Quelle: Fischer)+
Die Sieger der Deutschen Meisterschaft der Bäckerjugend zusammen mit Jury-Vositzendem Wolfgang Schäfer (rechts), Zentralverbandspräsident Peter Becker und dem Direktor der Akademie in Weinheim, Bernd Kütscher (r. hinten). (Quelle: Fischer)

Weitere Artikel zu


Von

Bäckerjugend

Drei Tage lang haben die besten jungen Bäcker und Fachverkäuferinnen bei der Deutschen Meisterschaft gezeigt, was sie können. Das Ergebnis ist eindeutig.

Weinheim Es war spannend, bis zum Schluss. Bäcker und Verkäuferinnen, Angehörige und Freunde – viele im Saal schien es kaum noch auf den Stühlen zu halten, als der Vorsitzende der Jury daran ging, das Ergebnis bekannt zu geben. „Drei Tage unter voller Anspannung haben Sie hervorragende Leistungen erbracht“, lobte Hessens Landesinnungsmeister Wolfgang Schäfer den Nachwuchs, der es bis zum Bundesentscheid an der Akademie des Bäckerhandwerks in Weinheim geschafft hatte. Dann verriet er den Teilnehmern das wichtigste Resultat: „Sie fahren alle als Sieger nach Hause.“

Wie in den Vorjahren gab es nur die Platzierungen eins bis vier. Der Abstand zwischen viertem und drittem Platz sei in vielen Fällen hauchdünn gewesen, betonte der Jury-Vorsitzende Schäfer. Einzeln rief er alle Teilnehmer vor aufs Podest und zeichnet sie gemeinsam mit Peter Becker aus. Eindeutig auch das Urteil des Präsidenten des Zentralverbands des Bäckerhandwerks: „Für mich sind Sie alle Sieger“, betonte Becker.

Der Verbandschef wies die jungen Talente auf ihre Vorbildfunktion hin. „Sie sind eine Elite. Ihnen kommt auch die Aufgabe zu, anderen jungen Menschen zu vermitteln, wie attraktiv unser Handwerk ist.“

Großes Lob kam auch von Heinz Krauß, dem Vorsitzenden der Bäckerfachvereine. „Gewonnen habt Ihr alle, indem Ihr hier mitgemacht habt“, sagte er.

So gut sich alle Teilnehmer in Weinheim präsentiert haben – drei Bäcker und drei Verkäuferinnen beeidruckten die Jury besonders. Den Meistertitel bei den Bäckern gewann Georg Josef Hermann aus Altötting. Auf den zweiten Platz kam die baden-württembergische Landessiegerin Marion Wurst aus Jagsthausen. Dritter wurde Niklas Dwenger aus Rellingen in Schleswig-Holstein.

Bei den Fachverkäuferinnen holte Annabell Geiling aus dem bayerischen Tüßling den Titlel. Vizemeisterin wurde Madeleine Mayerhöfer aus Achern, Baden-Württemberg. Den dritten Platz erreichte Nina Brand-Kruth aus Neuhof in Hessen.

Die beiden Erstplatzierten bekamen einen Fortbildungsgutschein im Wert von jeweils 3000 Euro vom Zentralverband des Bäckerhandwerks. Einlösen können die beiden Deutschen Meister den Gutschein an jeder Akademie des Bäckerhandwerks.

Obendrein gab es jeweils für die drei besten Bäcker und Verkäuferinnen Fortbildungsgutscheine im Wert von 200, 300 und 500 Euro von der Karlheinz-Wiesheu-Stiftung. „Man spürt hier, wie dynamisch diese jungen Leute sind“, lobte Karlheinz Wiesheu in Weinheim die Preisträger und betonte: „Wir wollen solchen Nachwuchs in der Aus- und Fortbildung unterstützen.“


Sieger vertreteten Deutschland bei der Europameisterschaft

Das Wettkampfmotto der Deutschen Meisterschaft 2011 hieß „Landesgartenschau“. Die jungen Bäckergesellen kreierten verschiedene Gebäcke - vom Brot über eine Thementorte bis zum essbaren Schaustück vorweisen. Die Verkäuferinnen gestalteten einen Präsentationstisch für die Gebäcke, stellten Snacks her, und verpackten einen Gugelhupfs als Präsent. Ob Bäcker oder Verkäuferinnen - mit dem Leistungsniveau zeigte sich die Jury sehr zufrieden.

Der neue Deutsche Meister Georg Josef Hermann hat sein Handwerk in der Bäckerei Hoffmann in München gelernt. Die Vizemeisterin Marion Wurst ist in der Bäckerei Ehmann in Forchtenberg ausgebildet worden. Herrmann und Wurst vertreten Deutschland nächstes Jahr bei der Europameisterschaft der Bäckerjugend in Holland.

Erst Aldi, jetzt Lidl: Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerk verklagt die Discounter.
Auch interessant

Zentralverband verklagt Lidl

Auf die Abmahnung folgt die Klage: Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks geht gerichtlich gegen den Discounter Lidl vor. Vorwurf: Verbrauchertäuschung.   mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 16.11.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel