ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Zwei Deutsche auf dem Treppchen

UIBC-Teilnehmer Vincent  Richter (links) und Erwin Scheifel bei ihrem Abschlusstraining in Weinheim. (Quelle: Akademie Weinheim)+
UIBC-Teilnehmer Vincent Richter (links) und Erwin Scheifel bei ihrem Abschlusstraining in Weinheim. (Quelle: Akademie Weinheim)

Weitere Artikel zu


Bäckerjugend-WM

Die deutschen Meister der Bäckerjugend 2017 haben in Lyon eine tolle Leistung gezeigt und zusätzlich einen Sonderpreis ergattert.

Lyon/Weinheim (abz). Durch ihren Erfolg bei der Deutschen der Bäckerjugend 2017 qualifizierten sich Vincent Richter und Erwin Scheifel für die Teilnahme an der 48. UIBC International Competition for Young Bakers 2019 in Lyon/Frankreich.

Sie wurden in der Zwischenzeit intensiv von den Mitgliedern der Deutschen Bäckernationalmannschaft an der Akademie in Weinheim trainiert und traten nun gegen jeweils zwei Jungbäcker aus Frankreich, Brasilien, Schweden, Dänemark, Taiwan, Schweiz, Belgien und China an. Jedes der insgesamt neun teilnehmenden Länder hat zudem ein Jurymitglied entsandt. Für Deutschland war dies Siegfried Brenneis, Teamkapitän der Nationalmannschaft. Die Leitung des Wettbewerbs in Lyon oblag Bernd Kütscher aus Weinheim, der 2018 zum UIBC-Jurypräsidenten ernannt wurde.

Nach spannenden Wettbewerben mit traditionellen wie auch kunstvollen Broten, Brötchen und Süßgebäcken kürte Jurychef Kütscher die Sieger. Dabei gewann Erwin Scheifel aus Bretten (Baden-Württemberg) einen Sonderpreis für seine Brote. Weitere Sonderpreise gingen an Teilnehmer aus Belgien, Frankreich und Taiwan.

Der 3. Platz im Wettbewerb der weltbesten Jungbäcker 2019 ging an den deutschen Teilnehmer Vincent Richter aus Allstedt in Sachsen-Anhalt. Den 2. Preis sicherte sich Zhu Yufei aus China, der Sieg ging ebenfalls nach China, an Yang Xiongsen. Somit war China das erfolgreichste Land im Wettbewerb und unterstrich eindrucksvoll seinen hohen Anspruch im Bereich Backkunst, wie schon bei den Iba-Cup-Wettbewerben im September des vergangenen Jahres in München.

Weitere Artikel aus Fokus vom 01.02.2019:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel