ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Recht & Steuern

Bäcker verklagt RWE

Wenn in einer Bäckerei der Strom weg ist, stehen alle Räder still.  (Quelle: Stökle)+
Wenn in einer Bäckerei der Strom weg ist, stehen alle Räder still. (Quelle: Stökle)

Weitere Artikel zu


Stromausfall

Über mehrere Stunden sind in einer Bäckerei nicht nur die Lichter ausgegangen. Den Schaden will ein Unternehmer jetzt gerichtlich regulieren lassen.

Wesel (abz).  Der Geschäftsführer der Bäckerei Coenen in Wesel, Fuat Baysal, hat den Energieversorger RWE verklagt, weil ihm durch einen mehrstündigen Stromausfall ein Schaden von 440 Euro entstanden sei. Wie die Tageszeitung "Der Westen" berichtet, waren an einem Tag im Februar in einer der Filialen gegen zwölf Uhr mittags die Lichter ausgegangen. Und auch sonst ging nichts mehr, wie Fuat Baysal sich gegenüber der Zeitung äußerte: "Wir konnten in der Filiale keine Brötchen backen und keinen Kaffee anbieten." Da auch die Kühlaggregate nicht mehr gelaufen sind, war die Kühlkette unterbrochen und die Salami- und Käsebrötchen mussten entsorgt werden. Denn obwohl umgehend der Störungsdienst informiert worden sei, habe es bis 17 Uhr gedauert, bis der Schaden behoben worden war. Daraufhin hat  Baysal der RWE-Tochter Westnetz eine Rechnung gestellt, die den Minderumsatz, den Verlust durch die verdorbenen Waren und die Ausgaben für die notgedrungen untätig herumstehende Verkäuferin, in der Summe 440 Euro, umfasst. Da der Stromlieferant nicht zahlen will, zieht Baysal nun vor , denn, wie er gegenüber "Der Westen" erklärt: "Ihm gehe es auch ums Prinzip".

Ein Kornspitz könnte bald ein Kornspitz sein - und kein Hinweis auf Backaldrin.
Auch interessant

Kornspitz ist kein Markenname

Niederlage für Backaldrin: Im Streit um das Gebäck fällt das Oberlandesgericht Wien eine Entscheidung. Die Astener wollen nun den Obersten Gerichtshof bemühen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel