ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bäcker sollen Salzspitzen kappen

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen Bäcker den Salzstreuer schneller zur Seite legen. (Quelle: Fotolia/Daniel Vincek)+
Nach dem Willen der Bundesregierung sollen Bäcker den Salzstreuer schneller zur Seite legen. (Quelle: Fotolia/Daniel Vincek)

Weitere Artikel zu


Bundesministerium beschließt Reduktionsstrategie / Beim Salz ist das Bäckerhandwerk mit im Boot

Berlin (abz). Das Bundeskabinett hat die nationale Umsetzung der Reduktions- und Innovationsstrategie für , Fette und in Fertignahrungsmitteln beschlossen. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner hatte zu diesem Zweck eine Grundsatzvereinbarung mit Wirtschaftsverbänden unterzeichnet.

Demnach verpflichtet sich die Ernährungsindustrie, ab diesem Jahr den Gehalt an Zucker, Fetten und Salz in ihren Fertiggerichten zu reduzieren.

Konkrete Zahlen

beim Zucker

„Ziel der Strategie ist es, bis Ende 2025 die Reduktions- und Innovationsstrategie umgesetzt zu haben. Das bedeutet, dass neben der Reduzierung von Zucker um mindestens 20 Prozent in Frühstückscerealien für Kinder auch in Erfrischungsgetränken und Kinderjoghurts mindestens 15 beziehungsweise zehn Prozent weniger Zucker enthalten sein dürfen“, heißt es aus dem Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Außerdem wurde eine Vereinbarung mit dem Bäckerhandwerk zur Reduktion von Salzspitzen im Brot getroffen.

Bäckerhandwerk zieht

beim Salz freiwillig mit

„Die Strategie bezieht sich vor allem auf industrielle Fertigprodukte, doch auch das Bäckerhandwerk wird seinen Beitrag für das Salz im Brot leisten“, sagt Daniel Schneider.

„Die Beteiligung der Handwerksbäckereien erfolgt auf freiwilliger Basis, was stets durch uns betont wurde. Wir können und wollen selbstständige Handwerksbäckereien zu nichts zwingen“, so der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) weiter.

Aber der ZV möchte mittels einer Aufklärungs- und Sensibilisierungsstrategie für einen sinn- und maßvollen Umgang mit der Zutat Salz werben und über die Betriebe, Fach- sowie Berufsschulen entsprechende Informationen und Lehrinhalte an sämtliche Mitarbeiter der Branche geben.

„Ziel soll es sein, mittels Aufklärung über die Implikationen eines erhöhten Salzkonsums, eventuell vorhandene sogenannte Salzspitzen im Brot abzusenken“, so Schneider.

Salzspitzen

im Brot absenken

Es gehe darum, Salzgehalte oberhalb des oberen Viertels des gegenwärtigen Mittelwerts auf einen Wert innerhalb der Normalverteilung abzusenken. Der ZV geht hierbei von einer durchschnittlichen Menge von 2 bis 2,2 Prozent bezogen auf den Getreideanteil aus.

„Bei allen Maßnahmen muss aber auch die Verbraucherakzeptanz berücksichtigt werden. Geänderte Rezepturen müssen dem Kunden auch schmecken. Die konkreten Maßnahmen zur Umsetzung unserer Strategie werden aktuell erarbeitet, Schulungen dazu starten beispielsweise bereits im Februar und März in der Akademie Weinheim“, meint Schneider dazu.

Eine Sichtweise, die von Ministerin Klöckner geteilt wird: „Die Zusammenarbeit mit dem Lebensmittelhandwerk ist mir wichtig. Die Umsetzung muss praktikabel sein, die Belange kleiner handwerklicher Betriebe müssen wir im Blick behalten. Der Geschmack und die Konsistenz müssen nach wie vor dem Verbraucher zusagen.“

Das weitere Vorgehen

bis zur Umsetzung 2025

Die Strategie wird durch ein Monitoring und ein übergeordnetes Beratungsgremium begleitet, in dem auch die Wissenschaft, Verbraucherorganisationen und Krankenkassen beteiligt sind. Im Herbst 2019 soll dem Gremium ein erster Fortschrittsbericht vorgelegt werden.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Handwerk Schokolade
    Ewald Notter

    Handwerk Schokolade

    Mehrfach für seine Kunstfertigkeit im Umgang mit Schokolade und Zucker ausgezeichnet, ist es Meisterpatissier Ewald Notter mit diesem wunderschönen Buch gelungen, ein übersichtliches und informatives Lehrwerk für angehende Profis und begeisterte Schokoladen-Liebhaber zusammenzustellen.

    mehr...

  • Zucker & Pastillage
    Ewald Notter

    Zucker & Pastillage

    Ewald Notter, er ist ein wahrer Meister seines Faches, mit unzähligen Preisen ausgezeichnet, ein renommierter Lehrer und erfahrener Buchautor, darüberhinaus – und über all dem stehend – ein leidenschaftlicher Künstler, der seine Passion in der Arbeit mit Zucker gefunden hat.

    mehr...

Salz satt – das sollte laut Reduktionsstraetgie in der Form nicht mehr gefragt sein.  pixelio.de/ Cornelia Menichelli
Auch interessant

Salz- und Zuckersenkung ist amtlich

Bundesministerium beschließt Reduktionsstrategie. Bei der konkreten Umsetzung sind auch Bäcker mit im Boot. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel