ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Domino’s strebt 1000 Filialen an

Domino‘s Pizza will ihr Filialnetz flächendeckend ausbauen. (Quelle: Archiv/Unternehmen)+
Domino‘s Pizza will ihr Filialnetz flächendeckend ausbauen. (Quelle: Archiv/Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Außer-Haus-Markt

Nach der Übernahme von Hallo-Pizza-Filialen will die Pizza-Kette ihre Position in Deutschland deutlich ausbauen.

Hamburg (abz). Das Bundeskartellamt hat der Übernahme von 170 Hallo-Pizza-Filialen durch die Domino‘s Pizza Deutschland GmbH zugestimmt. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, startet der Lieferservice ab sofort in die Umwandlungsphase der Filialen.

Gemeinsam mit den Hallo Pizza-Franchisepartnern sollen nun die Umstellungen geplant und die Integration in die Marke Domino‘s vorbereitet werden, die ab dem zweiten Quartal 2018 sukzessive stattfinden soll. Insbesondere Anpassungen im Bereich der Store-Optik, der IT sowie eine Heranführung an ein gemeinsames Sortiment sind geplant.

„Die Übernahme von Hallo Pizza stärkt unsere führende Marktposition und bringt uns einen entscheidenden Schritt weiter, unser Ziel von 1000 Stores in Deutschland in den nächsten Jahren zu erreichen“, so Karsten Freigang, Geschäftsführer von Domino‘s Pizza Deutschland. Für die Transaktion, die bereits im Oktober bekannt wurde (ABZ berichtete) hat das Unternehmen 32 Mio. Euro bezahlt.

Domino’s Deutschland ist mit mehr als 200 Betrieben, mehr als 130 Franchise-Partnern sowie rund 5000 Mitarbeitern nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern. Hallo Pizza war die Nummer zwei in Deutschland und ist seit 28 Jahren auf dem deutschen Markt aktiv.

Domino's Pizza möchte bis zu 1000 Filialen in ganz Deutschland erreichen.
Auch interessant

Domino's expandiert kräftig

Der Marktführer im Ausliefern von Pizzen übernimmt die Marke Hallo Pizza. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel