ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Nachwuchs bekommt satten Zuschlag

Azubis im Bäckerhandwerk dürfen sich ab 1. September 2018 über eine höhere Ausbildungsvergütung freuen.  (Quelle: Symbolfoto: ZV)+
Azubis im Bäckerhandwerk dürfen sich ab 1. September 2018 über eine höhere Ausbildungsvergütung freuen. (Quelle: Symbolfoto: ZV)

Weitere Artikel zu


Ausbildung

Ein neuer Tarifvertrag für Azubis im Bäckerhandwerk sieht ab 1. September eine deutliche Erhöhung der Ausbildungsvergütung vor.

Hamburg (abz). Für die Auszubildenden im Bäckerhandwerk erhöhen sich die Vergütungen ab 1. September 2018 und in einer zweiten Stufe ab 1. September 2019 deutlich. „Ein Azubi im 1. Lehrjahr hat dann 115 Euro mehr in der Tasche. Hinzu kommt ein monatlicher Fahrtkostenzuschuss von bis zu 30 Euro“, betont die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gasstätten (NGG) in einer aktuellen Pressemeldung.

Der Tarifvertrag, den NGG mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks abgeschlossen hat, sieht im Einzelnen vor, dass die Ausbildungsvergütungen

- im 1. Lehrjahr in der ersten Stufe um 65 und in der zweiten um 50 Euro auf insgesamt 615 Euro steigen,

- im 2. Lehrjahr jeweils in beiden Stufen um 30 Euro auf 700 Euro und

- im 3. Lehrjahr in der ersten Stufe um 30 und in der zweiten um 20 Euro auf 820 Euro.

„Mit diesem Tarifabschluss ist es gelungen, das Bäckerhandwerk für junge Menschen attraktiver zu machen, die Auszubildenden erfahren mehr Wertschätzung“, hat Guido Zeitler, stellv. NGG-Vorsitzender, erklärt. „Vor allem für die Auszubildenden im 1. Lehrjahr steigt die überdurchschnittlich. Jetzt kommt es auf die Arbeitgeber an, weiter in die Qualität der zu investieren, um die Zukunft der Branche zu sichern.“


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

Die Azubis in Großbäckereien bekommen fürs Kneten und Portionieren mehr Geld - auch wenn das nach der Ausbildung dort keine Schlüsselqualifikation darstellt.
Auch interessant

Elf Prozent Zuschlag für Azubis

Der Verband der Großbäckereien hat in drei Bundesländern die Leistungen für den Nachwuchs deutlich erhöht – nicht nur finanziell. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel