ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Pop-Up Bistro zieht weiter

Auf der Dachterrasse des neuen Aldi-Bistros im Schmuckhof der alten Akademie in München. (Quelle: ©ALDI SÜD)+
Auf der Dachterrasse des neuen Aldi-Bistros im Schmuckhof der alten Akademie in München. (Quelle: ©ALDI SÜD)

Weitere Artikel zu


Aldi Süd

Nachdem das Aldi Gastro-Konzept erfolgreich in Köln gestartet war, soll es nun in München punkten.

München(abz). Ende April öffnete das Aldi in Köln für drei Monate ein Pop-Up-Bistro. Nun ist das in angekommen. Für weitere drei Monate soll es dort im Schmuckhof der alten Akademie stehen und anschließend seine Deutschland-Reise fortsetzten. Das Bistro ist in insgesamt sechs Containern errichtet worden. Auf zwei Etagen mit einer Fläche von über 100 Quadratmetern ist Platz für 50 Gäste, wie in einer Pressemitteilung informiert.

Genau wie in Köln gibt es ein täglich wechselndes Menü mit Vorspeisen, Nachspeise und drei verschiedenen Hauptgerichten zur Auswahl. Neben Menü, Kaffee, Wein und weiteren Softdrinks stehe nun auch eine Brotzeit auf dem Speiseplan. Jedes Bistro soll sich so durch die jeweils regionalen Spezialitäten auszeichnen. Alle Gerichte seien mit Produkten aus dem Aldi-Sortiment zubereitet und basieren auf Rezepten von TV-Koch Robert Marx.

Das Menü koste immer 7,99 Euro. Softdrinks und Kaffee gibt es ab einem Euro und ein Glas Wein ab 3 Euro. Das sei jedoch noch nicht alles. „Im Rahmen des Aldi-Bistros sind auch noch einige Events geplant: Veranstaltungen rund um die Themen Kochen, Backen, bewusstes Leben und gesunde Ernährung“, erklärt Sandra Sibylle Schoofs, Marketingleiterin bei Aldi Süd.

Das erste Aldi Bistro soll zunächst für drei Monaten im Kölner Mediapark stehen.
Auch interessant

Pop-up Bistro auf Deutschlandtour

Aldi Süd eröffnet sein erstes Pop-up-Restaurant in Köln. Das Mini-Restaurant sei aber nur auf der Durchreise. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel