ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Aldi plant City-Konzept

Weitere Artikel zu


Discounter denkt über neues Nahversorgerformat nach

Frankfurt/Mülheim (abz). Der Lebensmittel-Discounter denkt wohl über ein Kleinflächenformat für City-Lagen nach. Einem Bericht der LebensmittelZeitung (LZ) zufolge soll das zwischen „Nahversorger und Convenience-Store“ positioniert sein. Ein entsprechender Testmarkt sei bereits in der Planung, er könnte Mitte 2018 eröffnen.

Aldi Süd selbst wolle sich zu den Planungen nicht näher äußern, aber unternehmensnahe Kreise würden das neue Konzept als eine Mischung aus „Rewe to go“ und Nahkauf sehen.

Laut LZ forciere Aldi Süd derzeit den Bereich insgesamt. In den modernisierten Märkten seien teilweise extra Kühlmöbel mit einem breiteren Angebot an verzehrfertigen Sandwiches und Wraps, Feinkostartikeln wie Nudelsalate mit Beilagen oder Snacks mit Dip zu finden. Auch gebe es dort Frühstücksbecher, Schalen mit fertigen Salaten und Obst.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Mehr als 500 Standorte sind schon mit der neuen Ladenkonzeption eingerichtet.
Auch interessant

Aldi Süd erreicht mehr junge Kunden

Mühlheim/Ruhr (dk). Aldi Süd hat vor kurzem in Süddeutschland seine 500. „Filiale der Zukunft“ eröffnet und damit mehr als ein Viertel seiner nationalen Filialen mit dem neuen Ladenkonzept mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel