ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Aldi Nord macht sich frisch

Wichtiger Bestandteil der Modernisierung: die auffällig gestalteten Backstationen. (Quelle: Unternehmen)+
Wichtiger Bestandteil der Modernisierung: die auffällig gestalteten Backstationen. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Discounter modernisiert 2300 Standorte und erweitert Segmente wie Obst, Gemüse, Fleischwaren – und Backwaren

Von Reinald Wolf

Essen Jetzt ist es amtlich: Aldi Nord wird mehr als 5 Milliarden Euro in die der Filialen investieren, wie einer Pressemeldung des Unternehmens zu entnehmen ist.

„Aufgrund des erfolgreichen Tests der Filiale in Herten hat sich die Unternehmensgruppe entschlossen, dieses auf alle Filialen in Deutschland auszurollen“, heißt es.

Schon 2012 hat mit dem flächendeckenden Einbau von die Modernisierung der Standorte eingeläutet. Seit 2016 ist der mit Testfilialen in Nordrhein-Westfalen am Start.

Anspruchsvollere Kunden,

anspruchsvolleres Konzept

Die wesentlichen Merkmale des neuen Konzepts sind: frisches und ansprechenderes Ambiente sowie ein ausgeweitetes Frischeangebot in den Segmenten Backwaren (inklusive Schneidemaschinen), Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch – ergänzt durch eine Kaffeestation und ein Convenience-Regal mit Snacks.

Damit reagiert Aldi Nord auf die gehobeneren Ansprüche der Kunden, wie Kay Rüschoff, Geschäftsführer Marketing, erklärt.

Die Kunden seien anspruchsvoller geworden und legten neben dem Preis und der Qualität immer größeren Wert auf Frische.

Laut Unternehmen hätten nun alle Gesellschafter-Stiftungen für das neu ausgearbeitete Konzept gestimmt. Das heißt, in den kommenden Jahren werden auch alle 2300 Filialen in Deutschland modernisiert.

Ab Herbst soll die Umbauwelle in den Filialen rollen: Pro Woche sollen 30Aldi Nord-Filialen umgebaut werden – auch in den acht Auslandsmärkten.

Weg vom Billigimage - hin zum

hochwertigen Discounter

Mit der Modernisierung der Filialen will Aldi Nord endgültig weg vom Billigimage, um im hart umkämpften Markt des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) auch bestehen zu können.

Das ist eine Entwicklung, die auch Aldi Süd und Lidl als Reaktion auf die Qualitäts- und Frischeoffensive der Vollsortimenter im LEH konsequent verfolgen.

Ein wichtiger Faktor ist dabei auch die attraktivere Präsentation des Backwarensortiments in den Backstationen mit bisher rund 30 Produkten und bislang absoluten Kampfpreisen.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Auch interessant

Aldi Nord baut schneller um

Essen (abz). Aldi Nord ist derzeit dabei, mit dem größten Umbauprogramm in der Unternehmensgeschichte alle seiner rund 2250 Filialen heller und freundlicher zu gestalten. Jetzt schlägt der mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel