ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Volksfest um den Riesenstollen

Das Stollenmädchen Hanna Haubold und Bäckermeister René Krause schneiden medienwirksam den Riesenstollen an. (Quelle: Verband/Michael Schmidt)+
Das Stollenmädchen Hanna Haubold und Bäckermeister René Krause schneiden medienwirksam den Riesenstollen an. (Quelle: Verband/Michael Schmidt)

Weitere Artikel zu


Aktion

Die Dresdner Bäcker feiern in der historischen Altstadt ihr berühmtestes Wahrzeichen und spenden auch noch für den guten Zweck.

Dresden (abz). Beim 24. Dresdner am vergangenen Samstag in der historischen Altstadt präsentierten die Dresdner Stollenbäcker am Vormittag die Zahlen des Tages: Stolze 2980 Kilogramm schwer, 3,26 Meter lang, 1,76 Meter breit und 92 Zentimeter hoch ist der Dresdner XXL-Striezel des Jahres 2017.

Feierlich enthüllt wurde das weltberühmte Dresdner Weihnachtsgebäck durch Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert und dem Dresdner Hanna Haubold.

Begleitet von stolzen Bäckern und Konditoren, aber auch Schornsteinfegern, Metallbauern oder Räucherkerzenmachern, wurde der Riesenstollen schließlich zum Striezelmarkt gebracht und dort verkauft.

Zunächst aber erfolgte der Anschnitt  durch den Bäckermeister und 1. Deutschen Meister der Bäckermeister, René Krause und das Dresdner Stollenmädchen. Und weil es für einen XXL-Stollen auch eines XXL-Schneidwerkzeuges bedarf, kam hier das Riesenstollenmesser zum Einsatz: 1,6 Meter lang und 12 Kilogramm schwer ist es. Einmal angeschnitten, wurde der dann in 500 Gramm-Portionen zu je 6 Euro für einen guten Zweck verkauft. Nach rund 3,5 Stunden waren fast drei Tonnen Weihnachtsgebäck an den Mann bzw. die Frau gebracht.

Das Stollenmädchen Hanna Haubold und Bäckermeister René Krause schneiden medienwirksam den Riesenstollen an.
Auch interessant

Fest um den Riesenstollen

Die Dresdner Bäcker und Konditoren feiern in der historischen Altstadt ihr berühmtestes Wahrzeichen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel