ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Abenteuer Ernährung

Das Fersehprogram der nächsten Tage zeigt  in verschiedenen Sendungen die gefährliche, aber auch genussreichen Aspekte der Ernährung auf.  (Quelle: pixelio.de/Altmann)+
Das Fersehprogram der nächsten Tage zeigt in verschiedenen Sendungen die gefährliche, aber auch genussreichen Aspekte der Ernährung auf. (Quelle: pixelio.de/Altmann)

Weitere Artikel zu


TV-Tipp

Diabetes, Übergewicht, Krebs - Essen kann riskant sein, bietet aber auch genussreiche Momente, wie Fernsehsendungen zeigen.

Stuttgart (abz). Die Lebensmittelindustrie nutzt alle Möglichkeiten, den Konsumenten und Kalorien schmackhaft zu machen. Mit Folgen, wie einige Fernsehsendungen in den kommenden Tagen zeigen. Dazu gehört unter anderem, dass zu viele Lebensmittel im Müll landen. Bio, regionale Spezialitäten und bewusster Genuss bieten die Chance,  die Wertschätzung für Lebensmittel zu erhöhen und die  Verschwendung auszubremsen.

Mittwoch, 18. September

SWR Fernsehen, 20.15 Uhr - Betrifft: Zeitbombe Zucker:

Statistisch gesehen verzehrt jeder Deutsche mehr als 34 Kilogramm Zucker pro Jahr. Dabei braucht man den Stoff gar nicht. Kohlenhydrate aus Brot oder Nudeln liefern die Energie, die der Körper benötigt. Daraus kann er dann selbst Zucker herstellen. Zucker liefert dem Körper nichts außer überflüssigen Kalorien, die bekanntermaßen dick werden lassen. Wissenschaftler finden aber immer mehr Hinweise, dass Zucker auch krank macht. Diabetes, Bluthochdruck und Adipositas werden auf den übermäßigen Verzehr von Zucker zurückgeführt. Erschwerend kommt hinzu, dass Zucker süchtig machen kann.

Doch auch in Sachen Krebs gerät Zucker in den Fokus, wie diese Sendung vermittelt: Bekannt ist, dass Tumorzellen zur Vermehrung sehr viel Zucker brauchen. Ein internationales Wissenschaftlerteam an der Harvard Medical School um Professor Lewis Cantley erforscht darüber hinaus, welche Rolle Zucker bei der Entstehung von Krebszellen spielt. Der Biochemiker hält es für wahrscheinlich, dass in vielen Fällen ein hoher Zuckerkonsum Krebs überhaupt erst entstehen lässt. Noch ist das nur eine Vermutung. Doch Cantley empfiehlt auch schlanken Menschen, so wenig Zucker wie möglich zu essen.

SWR Fernsehen, 21.00 Uhr - Betrifft: Die Lebensmittel-Erfinder, wie unser Appetit geweckt wird:

"Wie treffe ich den Geschmack der Verbraucher?" "Wie verführe ich Kunden zum Kauf?" Das fragen sich Spezialisten wie Karin Tischer. Sie entwickelt Rezepte für Lebensmittel und gibt ihnen ein appetitliches Äußeres. Die Produktdesignerin ist Geheimnisträgerin für Millionenkampagnen und sucht gerade für eine Bäckereikette nach dem Rezept für einen Cup Cake, einen Muffin mit Cremehaube. "betrifft" begibt sich auf Expedition in die Küchenlabore und taucht ein in die Welt der Erfinder von Lebensmitteln. Wie schaffen es Konzerne, Produkte auf den Markt zu bringen, welche Verbraucher gern essen? Wie stark hängt Geschmack von Regionen, Ländern oder Kontinenten ab?

Donnerstag, 19. September

WDR Fernsehen, 7.50 Uhr - Abenteuer Ernährung,  ein Tag im Leben eines Schulkindes:

Vom Frühstücksei übers Pausenbrot bis zum Abendessen strukturieren Mahlzeiten den Tagesablauf. Oft denken wir nicht groß darüber nach, welche Nahrungsmittel wir uns einverleiben und was damit im Körper passiert. Dabei wirft ein genauerer Blick auf Essen und Ernährungsgewohnheiten eine Menge spannender Fragen auf. Im Film begleiten wir zwei Schulkinder durch den Tag und sehen die Welt der Ernährung durch ihre  Augen.

Woraus besteht eigentlich unsere Nahrung und was passiert mit ihr im Körper?

Die Sendung stellt verschiedene Lebensmittel auf den Prüfstand. Wie unterscheidet sich die jeweilige Energie-Bilanz bei unterschiedlichen Tätigkeiten und Nahrungsmitteln - und brauchen Jungen andere Lebensmittel als Mädchen? Viele Lebensmittel der Industrie locken mit dem Versprechen, nicht nur gut zu schmecken, sondern angeblich auch gesund zu sein. Aber was ist wirklich dran an diesem Versprechen?

Ein unterhaltsamer, informativer und nahrhafter Streifzug durch die Welt der Ernährung.

Freitag, 20. September

WDR Fernsehen, 7.50 Uhr (Planet Schule)  Essen im Eimer - Die große Lebensmittelverschwendung:

Mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll! Das meiste schon auf dem Weg vom Acker in den Laden, bevor es überhaupt unseren Esstisch erreicht: jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot. Das entspricht etwa 500.000 Lkw-Ladungen pro Jahr. Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr allein in Deutschland weggeworfen. Und es werden immer mehr! Auf der Suche nach den Ursachen spricht Autor Valentin Thurn mit Supermarktmanagern, Bäckern, Großmarkt-Inspektoren, Ministern, Bauern und EU-Politikern. Was er findet, ist ein weltweites System, an dem sich alle beteiligen. Alles soll jederzeit verfügbar sein, Supermärkte bieten durchgehend die ganze Warenpalette an, bis spät in den Abend muss das Brot in den Regalen frisch sein.

Dass die Hälfte der bereits produzierten Lebensmittel zu Abfall wird, wirkt sich verheerend auf das Weltklima aus. Die Landwirtschaft verschlingt riesige Mengen an Energie, Wasser, Dünger, Pestiziden und rodet den Regenwald, sie ist damit für mehr als ein Drittel der Treibhausgase verantwortlich.

Samstag, 21. September

3sat, 18.00 Uhr "über:morgen" - Über:Gewicht (Erstausstrahlung):

1,5 Milliarden Menschen weltweit sind zu dick, 500 Millionen sogar krankhaft fettleibig. Das Risiko, an Übergewicht zu sterben, ist inzwischen weltweit größer, als an den Folgen von Hunger. Zu salzig, zu fett und zu zuckerhaltig ist die Ernährung. Fettleibigkeit ist längst nicht mehr nur ein Phänomen der reichen Industrienationen, auch Schwellenländer wie zum Beispiel Indien sind davon betroffen. Schuld daran ist der steigende Wohlstand, denn mit dem sozialen Aufstieg nehmen die Inder auch immer mehr ungesunde Angewohnheiten an. Mediziner schätzen, dass die Zahl der Diabetes-Kranken in Indien bis 2030 auf mehr als 100 Millionen Menschen ansteigen wird. An dieser Entwicklung sind Fast-Food Ketten nicht ganz unbeteiligt, sie haben mittlerweile in allen großen Städten Indiens Fuß gefasst.

Sonntag, 22. September

3sat, 15.30 Uhr - hitec: Bio für die Massen?:

Lebensmittel aus biologischem Anbau erobern die Ladentheken - auch in Supermarktketten und Discountern. Was einst als muffiges Attribut einer sozialen Randgruppe von Idealisten galt, steht jetzt für das Lebensgefühl einer modernen Gesellschaft. Der Umsatz von Biolebensmitteln steigt auf ein Rekordvolumen von fast sechs Milliarden Euro in Deutschland. Der gigantische Bedarf lässt eine neue Lebensmittelindustrie entstehen, die die Massen mit Bio-Ware versorgen soll. Gut für die Welt, mag man meinen. Denn mehr als 9,2 Milliarden Menschen müssen 2050 versorgt werden. Und konventionelle Massenproduktion von Lebensmittel treibt die Welt an ihre ökologischen Grenzen. Die auf Leistung und Masse getrimmte Landwirtschaft entpuppt sich als ein Risiko für die Umwelt. Biologisch nachhaltige Landwirtschaft könnte dem entgegenwirken, sagen Experten. Doch können wir in der Masse Lebensmittel überhaupt nachhaltig produzieren - zum Wohle von Tier, Mensch und Umwelt, dem gesamten ökologischen Kreislauf? "hitec" betrachtet die Grenzen und Möglichkeiten beim Anbau biologischer Lebensmittel.

RTL 2, 19.00 Uhr - Welt der Wunder (Wissenschafts-Magazin) Themen:

/ Top 5 der süßesten Kalorienbomben / Weniger ist mehr

Hendrik Hey zeigt in dieser Ausgabe von „Welt der Wunder“, warum nach neuesten Erkenntnissen Schokolade kein Dickmacher ist. Außerdem lässt er die fünf größten Kalorienbomben platzen und verrät, warum weniger manchmal mehr ist.

Die Deutschen lieben Schokolade. Statistisch gesehen isst jeder Deutsche etwa neun Kilogramm pro Jahr. Schokoladenliebhaber können nun aufatmen, denn sie ist offenbar kein Dickmacher. Regelmäßiger Verzehr wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus – trotz der Kalorien, dem Zucker und dem Fett.

Hendrik Hey zeigt neben ihrer hoch komplizierten Herstellung, was eine gute Schokolade ausmacht, warum dunkle Schokolade immer beliebter wird, und was in der leckeren Masse aus Kakao, Butter und Zucker noch so alles drinsteckt.

Montag, 23. September

Bayerisches Fernsehen, 21.00 Uhr (Lebenslinien) Ein Leben lang Vollgas - Alfons Schuhbeck:

Dem Fernsehkoch Alfons Schuhbeck gehören zwei Restaurants, Eissalons, der größte Gewürzladen Europas, ein Schokoladenladen, die Kochschule und ein Catering-Service. Daneben das Geschäft mit dem eigenen Namen. "Ein Leben lang Vollgas - Alfons Schuhbeck" porträtiert den Starkoch und seinen Lebensweg, seine Ab- und Umwege.

Dienstag, 24. September

arte, 12.00 Uhr (Reisen für Genießer) Spanien – Alicante:

Die Reihe "Reisen für Genießer" lädt zu einer gastronomischen, historischen und kulturellen Entdeckungstour ein. Die Reisen des Guy Lemaire durch Europa, Lateinamerika und Asien bieten eine abwechslungsreiche Auszeit vom Alltag. In jeder Folge gilt es, Gastronomie, lokale Produkte, Essgewohnheiten, Kochkunst, Restaurants, Köche, Weinbau sowie das historische und kulturelle Erbe der besuchten Städte und Regionen zu entdecken. Ein kulinarisch-touristischer Blick auf die Welt von heute. Heute geht die Reise nach Alicante an die spanische Costa Blanca. Die Küche gehört zu den schmackhaftesten im ganzen Land. Nicht umsonst wurde der Konditormeister Paco Torreblanca mit der Herstellung der Hochzeitstorte für den Prinzen und die Prinzessin von Asturien beauftragt.

ARD, 19.45 Uhr (Wissen vor acht)  Zukunft, Geplantes Thema: Neo-Shopping

Wird man in den Supermärkten der Zukunft per Navi durch die Regalreihen gelotst? Gut möglich, doch einige Forscher denken noch viel weiter! Wie der Lebensmittelkauf schon bald sehr viel entspannter ablaufen könnte, erfährt man in "Wissen vor acht - Zukunft".

Mittwoch, 25. September

hr fernsehen, 21.00 Uhr  (Alles Wissen) Das Wissensmagazin Thema: Etikettenschwindel. Gesunde und hochwertige Lebensmittel aus der Region - wer greift da nicht gerne zu. Denn was direkt vor der Haustür angebaut wird, nutzt den heimischen Erzeugern und gibt den Verbrauchern ein gutes Gefühl. Viele Vermarkter werben deshalb mit der regionalen Herkunft von Lebensmitteln und machen damit gute Geschäfte. Doch nicht alles, was solche Herkunftsangaben versprechen, stimmt auch tatsächlich. „Alles Wissen“ zeigt, wie die Verbraucher getäuscht werden.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Handwerk Schokolade
    Ewald Notter

    Handwerk Schokolade

    Mehrfach für seine Kunstfertigkeit im Umgang mit Schokolade und Zucker ausgezeichnet, ist es Meisterpatissier Ewald Notter mit diesem wunderschönen Buch gelungen, ein übersichtliches und informatives Lehrwerk für angehende Profis und begeisterte Schokoladen-Liebhaber zusammenzustellen.

    mehr...

  • Zucker & Pastillage
    Ewald Notter

    Zucker & Pastillage

    Ewald Notter, er ist ein wahrer Meister seines Faches, mit unzähligen Preisen ausgezeichnet, ein renommierter Lehrer und erfahrener Buchautor, darüberhinaus – und über all dem stehend – ein leidenschaftlicher Künstler, der seine Passion in der Arbeit mit Zucker gefunden hat.

    mehr...

  • Chocolate Collection
    Franz Ziegler

    Chocolate Collection

    Dieses Buch mit über 200 Schokoladenfiguren ist die größte Sammlung von Schokoladenkreationen, die je in einem Buch erschienen ist.

    mehr...

  • PH10
    Pierre Hermé

    PH10

    PH10, das Buch von Pierre Hermé, zeigt seine Kunst in einer Vollständigkeit, die es bisher nicht gab.

    mehr...

Auch diese Woche stehen im Fernsehen wieder einige informative und unterhaltsame Beiträge für Verbraucher  und Profis auf dem Programm.
Auch interessant

Säen, ernten, backen und verschwenden

Im aktuellen Fernsehprogramm wird die Herstellung von Nahrungsmitteln thematisiert - inklusive der Überproduktion. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel