ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Wechselgeld gewechselt

Weitere Artikel zu


Von

Prisma

Trickbetrügerei mit einem 50-Euro-Schein

Auf einen Wechselgeldtrick, für den sich die Täter viel Zeit nahmen, fiel kürzlich eine Bäckereiverkäuferin in Neustadt herein. Dumm nur, dass sich die Betrüger auch danach zu viel Zeit ließen, um die Gegend zu verlassen, so dass die Bremer Polizei sie schon bald danach dingfest machen konnte.

Die Angestellte einer Bäckerei in der Neustadt merkte den Betrug erst, als die Täter den Laden bereits verlassen hatten durch einen prüfenden Blick in die Kasse. Unter dem Vorwand, einen „Amerikaner“ kaufen zu wollen, betrat einer der Täter die Bäckerei. Der „Kollege“ wartete vor dem Laden. Während der Mann die Verkäuferin in ein „nettes Gespräch“ verwickelte, reichte er ihr einen 50-Euro-Schein, den sie auch entgegennahm. Doch dann bot der Kunde an, das Gebäck mit Kleingeld bezahlen zu wollen. So bekam er den Schein wieder ausgehändigt. Kurz vor Verlassen der Backstube bat er die Angestellte, ihm doch noch schnell den 50-Euro-Schein zu wechseln. Als die 42-Jährige ihm das Wechselgeld gegeben hatte, verließ er den Laden mit dem erworbenen Kuchen. Anschließend bemerkte die Frau, dass er sowohl das Wechselgeld als auch die vermeintlich gewechselte Banknote mitgenommen hatte.

Trendpioniere gesucht!
Auch interessant

Trendpioniere gesucht!

Das Zukunftsinstitut um Matthias Horx prämiert zum zweiten Mal die besten Lösungen, die aktuelle Trendentwicklungen strategisch in zukunftsfähige Angebote umzusetzen wissen. mehr...

Weitere Artikel aus Blickpunkte vom 08.03.2007:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel