ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Spezialisten für Spezialitäten

Familienteam im Fußballfieber: Viola und Dieter Stiele präsentieren mit Tochter Sarah schmackhafte Fan-Artikel für Anhänger des Champions-League-Finalisten FC-Bayern München. Eine Aktion, die bei den Kunden sehr gut angekommen ist.+Zur Fotostrecke
Familienteam im Fußballfieber: Viola und Dieter Stiele präsentieren mit Tochter Sarah schmackhafte Fan-Artikel für Anhänger des Champions-League-Finalisten FC-Bayern München. Eine Aktion, die bei den Kunden sehr gut angekommen ist.

Weitere Artikel zu


Fan-Artikel

Solide Qualitätsproduktion, spontane Produktkreation – ein Schwabe in Bayern zeigt, wie’s geht und setzt dabei auch auf die Champions-League.

Von Reinald Wolf

Eigentlich hätte es ein Tag wie jeder andere werden können. Wenn da nicht die kreative Spontanität des Bäckermeisters mal wieder die Betriebsroutine aufgemischt hätte. „Hast Du schon in die Theke geschaut?“, so der morgendliche Gruß von Dieter Stiele, begleitet von einem breiten und erwartungsvollen Grinsen.

Ein Blick, ein Wort: „Cool“, so der Kommentar von Ehefrau Viola. Und man weiß im ersten Moment nicht, ob es zynisch gemeint ist, denn die neue Spezialität von Meister Stiele ist für seine Frau und das Verkaufspersonal eine echte Herausforderung. Es ist 6:00 Uhr in der Früh und angefangen von der Preisbildung bis hin zu schnell umsetzbaren Werbemaßnahmen gibt es noch einiges zu besprechen und umzusetzen.

Überraschend anders

Ein Szenario, das sich in der kleinen Landbäckerei mit Einzelhandel auffällig oft abspielt. Man kann sagen, die Bäckerei Stiele ist überraschend anders. Aber die Kunden in Kranzberg bei Freising wissen das zu schätzen und fragen sich bei bestimmten Ereignissen im Vorfeld, mit welcher Kreation ihr Bäcker auf das jeweilige zeitgeschichtliche Geschehen reagieren wird.

So auch im Zusammenhang mit den bisherigen (Teil)-Erfolgen des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, den Stiele auf seinem Weg ins Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea quasi begleitete. Wobei diese Aktion nicht ganz so spontan ablief wie oben beschrieben. Zumal es schon eine erste Auflage bei der letzten Finalteilnahme der „Bayern“ gegen Mailand gab. Und dass der gebürtige Schwabe Stiele zum Wohle seiner Kunden auch gegen die eigene Überzeugung agiert, wurde mit dem Fan-Angebot von FC Bayern München-Amerikaner, -Semmeln, -Broten und einem FC Bayern München-Schokorührkuchen eindrucksvoll dokumentiert. „Das hat der Dieter nicht gemacht“, entfuhr es einem Stammkunden mit Blick auf die in Rot-weiß gehaltene kulinarische Pracht. Kein Wunder, denn Dieter Stiele ist seit eh und je eingefleischter VfB-Stuttgart-Fan und pflegt als solcher eine humorvolle Aversion gegen den FC Bayern München.

Aber weil er weiß, dass die meisten seiner Kunden den Rekordmeister aus München zum Fressen gern haben, hat er sie mit schmackhaften Fan-Artikeln überrascht. Was in einem Beitrag des Rundfunksenders Antenne Bayern gerne aufgegriffen wurde: Als „völlig abgefuckt“ wurde es dort unter anderem bezeichnet, dass ein VfB-Fan FC-Bayern-Gebäcke anbietet. Mit durchschlagendem Erfolg: „Schon Mittags nach der Sendungen war das komplette Bayern-Sortiment ausverkauft“, so Viola Stiele stolz. Die mediale Aufmerksamkeit mag ein Grund dafür sein, dass sie die Spontanaktionen ihres Mannes tatsächlich „cool“ findet. Wichtig aber sei, dass man mit derartiger Event-Bäckerei bei und mit der Kundschaft regelmäßig ins Gespräch kommt. Ansonsten setze man aber, wie es sich gehöre, auf einen einigermaßen strukturierten Werbeplan mit ausreichend Umsetzungszeit (zum Thema siehe Seite 20). Eine gesunde Mischung aus Spontaneität, Planung und .

Zu den regelmäßigen Aktivitäten der Bäckerei Stiele gehören Kinderbackaktionen mit Schulklassen und Kindergärten. So beleben jährlich über 200 Kinder die buchstäblich vorbildliche Backstube der Landbäckerei. „Wir haben nichts zu verbergen und nutzen jede Gelegenheit, zu zeigen, dass hier noch richtig gebacken wird und dass saubere Arbeit geleistet wird“, betont Qualitätsfanatiker Dieter Stiele mit Blick auf das sensible Thema Hygiene. Schließlich produzierte Müller-Brot nur wenige Kilometer entfernt seinen Hygieneskandal. Die Kinder in und um Kranzberg sind diesbezüglich jedenfalls gut geschult und informiert.

Transparenz ist Programm

Aber auch immer mehr ältere Verbraucher müssten aufgeklärt werden. So landen bei Staus auf der Autobahn A9 Reisende auf der Umgehungsstrecke durch Kranzberg in der Bäckerei Stiele und nehmen ein Aha-Erlebnis mit: „Wir wussten gar nicht, dass es noch Bäckereien gibt, die selbst backen“, bekommen die Verkäuferinnen hin und wieder zu hören.

Eine Spezialitäten-Aktion, die besonders gut gelaufen ist, war das Florians-Brot. Aber auch der „Vatertagsstock“ mit angehängtem Jägermeister hatte aktuell wieder Saison. Zum Standardsortiment gehören aus landsmännischer Verbundenheit unter anderem das Schwäbische Landbrot und der „Schwobaloib“, eine Spezialität, die Stiele besonders mag – wegen der drolligen Aussprache durch die bayerischen Kunden. Mit seinen schwäbischen Brezeln ist er allerdings auf Toleranzgrenzen gestoßen und musste sie schnell wieder aus dem Programm nehmen. Und auch seine Aktion zum Gewinn der Deutschen-Fußballmeisterschaft des VfB Stuttgart war nicht der Renner. Anders die aktuelle Spontankreation der Borussia Dortmund-Amerikaner. Der einfache Schriftzug, inspiriert durch das Pokalfinale, hat für Gesprächsstoff und – zumindest bei 60er-Fans (1860 München) – für Nachfrage gesorgt.

Jetzt geht es aber um das Champions-League-Finale. Und da steht VfB-Fan Stiele eindeutig auf der Seite der Bayern, die die Chance haben, sich an die europäische Spitze zu schießen. Am Bäcker aus Kranzberg soll’s nicht liegen. Der punktete schon im Voraus mit seinen kulinarischen Steilpässen. Und bei einem Bayern-Sieg sollten sich das Backstuben- und das Verkaufsteam der Bäckerei Stiele auf eine Spontanidee ihres kreativen „Spielführers“ einstellen. Wie bei der letzten EM, als er von einer Auslieferung zurückkam: „Knetmaschin auskraza, mir machat a Fladabrot!“ Herausgekommen ist eine türkische Spezialität – in den Farben der Deutschland-Flagge. Damals hat das deutsche Team gewonnen…

Auch interessant

Reformation zum Anbeißen

Von Sabine Zoller Martin Luther ist in diesem Jahr ein Star. Gefeiert wird das 500. Jubiläum der Reformation, das Anlass zu vielfältigen Kampagnen gibt. In Mitteldeutschland haben sich Orte der mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel