ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Meinungsmacher aufgeklärt

Mit einem eintägigen Seminar hat der Zentralverband immerhin zehn Journalisten überregionaler Publikumszeitschriften und einer Rundfunkanstalt gezeigt, wo es in Sachen Brotproduktion lang geht. Somit hofft man, dazu beizutragen, dass Berichte über da+
Mit einem eintägigen Seminar hat der Zentralverband immerhin zehn Journalisten überregionaler Publikumszeitschriften und einer Rundfunkanstalt gezeigt, wo es in Sachen Brotproduktion lang geht. Somit hofft man, dazu beizutragen, dass Berichte über da

Weitere Artikel zu


Prisma

Zentralverband lädt Foodjournalisten zum Seminar

Bad Honnef (zv). Grundlage guter Öffentlichkeitsarbeit ist seriöse Information und ein kontinuierlicher Dialog mit den verschiedenen Zielgruppen. Die tendenziöse Berichterstattung einiger Medien in den letzten Monaten zeigt, dass Informationsbedarf über das Bäckerhandwerk und seine Produkte besteht. Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks lud daher erneut Journalisten zum eintägigen Seminar über Brot und Brotqualität ein.

Insgesamt zehn Foodexperten von überregionalen Publikumszeitschriften und einer Rundfunkanstalt folgten der Einladung in eine Hamburger Lehrbackstube. Präsident Peter Becker betreute die Journalisten vor Ort als Vertreter des Zentralverbands. Der Kurs wurde entwickelt und durchgeführt von der Bundesfachschule in Weinheim. Dort wurde auch im Sommer letzten Jahres die erste dieser Veranstaltungen durchgeführt.

Inhalte des Seminars waren Themen rund um die Brotqualität wie Zutaten, Sauerteige, Teigführungen und Verarbeitung von Brotteigen.

Die Journalisten konnten Antworten aus erster Hand auf ihre Fragen bekommen: „Wie entsteht Sauerteig, woran erkennt man ein gutes Brot, was sind unverzichtbare Zutaten einer professionellen Brotproduktion?“

Peter Becker und Albrecht Keppler von der Bundesfachschule nutzten den Tag, um über die Herstellungsweisen moderner Handwerksbäckereien aufzuklären. Sie vermittelten in Theorie und Praxis, wie handwerkliche Bäckereien mit maschineller Unterstützung hochwertiges Brot herstellen, wie wichtig die richtigen Temperaturen sind und wie durch lange Teigführungen Aromen gebildet werden. Vor allem die Produktinformationen, die mit dem PIN-Programm erstellt wurden, fanden ebenfalls eine positive Resonanz.

Die Zeitschrift Vital kündigte an, demnächst ein Spezial über Sauerteigbrot zu produzieren. Andere Teilnehmer planen ebenfalls über das Thema Brot zu berichten. Wegen der positive Resonanz der Medienvertreter ist ein weiteres Journalisten-Seminar am Medienstandort Berlin geplant.

Auch interessant

Dresdner Stollen für Putin

Auch der russische Präsident Wladimir Putin schätzt den Genuss von Dresdner Stollen. mehr...

Weitere Artikel aus Blickpunkte vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel