ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Kämpfer, Macher, Optimisten gesucht

Bundespressekonferenz in Berlin zum Start von „Mutmacher der Nation“ (von links): Schirmherr und Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff; Klaus Schweinsberg, Chefredakteur von „impulse“; Karsten Marquardsen, Geschäftsführer DasÖrtliche Servi+
Bundespressekonferenz in Berlin zum Start von „Mutmacher der Nation“ (von links): Schirmherr und Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff; Klaus Schweinsberg, Chefredakteur von „impulse“; Karsten Marquardsen, Geschäftsführer DasÖrtliche Servi

Weitere Artikel zu


Prisma

Die „Mutmacher der Nation“: Wettbewerb für kleine und mittlere Unternehmen

Essen/Berlin (p). Zupackende Unternehmer, die Aufbruchstimmung verbreiten – die Initiative „Mutmacher der Nation“ bringt sie an die Öffentlichkeit. Heute ist erneut der Startschuss für den populären Wettbewerb für kleine und mittelständische Unternehmen gefallen. Initiator ist „Das- Örtliche“, Schirmherren sind der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und Prof. Dr. Lothar Späth. Den Siegern winken mehr als 50.000 Euro.

Schon 2004 hatten sich weit über 600 krisenerprobte Mittelständler als „Mutmacher der Nation“ beworben, um dem Jammern in Deutschland ein Ende zu setzen. Nun rufen „DasÖrtliche“ zusammen mit den „Bürgschaftsbanken in Deutschland“ und dem Unternehmermagazin „impulse“ erneut zur Teilnahme auf. Gesucht werden kleine und mittelständische Unternehmer, die sich aus eigener Kraft durchgekämpft haben. Ihre Erfolgsgeschichten sollen anderen Mut machen und für einen Stimmungsumschwung im Land sorgen.

Im heißen Wettkampf stehen auch die Bundesländer: Wer stellt die meisten Mutmacher, wer die Sieger? Eine prominente Jury wird pro Bundesland zunächst drei Kandidaten und dann den Landessieger wählen. Die 16 Landessieger erhalten je 1.000 Euro und reisen im Oktober zum Finale nach Berlin. Dort kürt die Jury in einer feierlichen Gala die drei Mutmacher der Nation, die sich über 20.000, 10.000 und 5.000 Euro freuen dürfen.

„Wir wissen, wie viel Power im deutschen Mittelstand steckt“, sagt Karsten Marquardsen, Geschäftsführer der „DasÖrtliche Service- und Marketinggesellschaft“ in Essen. Als neuer Partner dabei sind die Bürgschaftsbanken in Deutschland. „Für uns ist die Kampagne ein wertvoller Beitrag, damit Deutschland sich wieder auf seine Stärken besinnt. Daher sind wir gerne als Partner und Förderer dieser Initiative dazu gekommen“, so Hans-Herbert Strombeck, Vorsitzender des Verbandes der Bürgschaftsbanken.

Im vergangenen Jahr haben Walid Aziz aus dem bayrischen Naila, Annette Spreer aus Chemnitz sowie Peter Grüner und Richard Klein aus Darmstadt gewonnen. Alle Preisträger stehen mit ihrer Mutmacher-Geschichte für eine Vielzahl herausragender Leistungen, die durch diesen Wettbewerb an die Öffentlichkeit gelangen.

Mitmachen können bis zum 20. September 2005 alle Selbstständigen und Unternehmer mit bis zu 500 Mitarbeitern. Die Teilnahme ist sehr einfach im Internet unter www.mutmacher-der-nation.de möglich oder telefonisch unter (0201) 830 125 10.

Auch interessant

Dresdner Stollen für Putin

Auch der russische Präsident Wladimir Putin schätzt den Genuss von Dresdner Stollen. mehr...

Weitere Artikel aus Blickpunkte vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel