ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Dreifach gewinnen mit Meisterkampagne

Dreifach gewinnen mit Meisterkampagne+
Dreifach gewinnen mit Meisterkampagne

Weitere Artikel zu


Prisma

„Meister wissen wie’s geht!“: Gewinnspielset für Kunden mit zahlreichen Produkten

Bad Honnef (zv). „Meister wissen wie´s geht!“– unter diesem Motto wird die erfolgreiche Imagewerbung für die Meisterqualität auch in diesem Jahr fortgesetzt. Die Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks beteiligt sich an der Kampagne des Deutschen Handwerks. Und so erhalten alle Innungsbäckereien in diesen Tagen ein Gratis-Set mit Plakaten, Aufklebern und je 100 Gewinnspielkarten für die Kunden. Hauptgewinne sind eine Traumreise, maßgeschneiderte Kleidung sowie Fahrräder.

Die modular aufgebaute Kampagne bietet mit weiteren Kundenbindungselementen noch weitere Vorteile für die Betriebe und ihre Kunden. Jeder Innungsbetrieb kann zum Selbstkostenpreis Gewinnspiel-Sets in vier verschiedenen Größen bestellen. Enthalten sind Rubbelkarten und kleinere Preise, die den Kunden sofort übergeben werden können. Das kleinste Set für 11,90 Euro enthält 100 Rubbellose und 5 Schlüsselbänder als Sofortgewinne. Das größte Set für 89,90 Euro enthält 250 Rubbellose und 25 Gewinne wie Schirme, Baseball-Caps und Tassen.

Als besonderer Anreiz wird unter den teilnehmenden Bäckereien ein Mercedes Benz Vito verlost. „Wir hoffen, dass sich in diesem Jahr ebenso viele Betriebe an der Kampagne beteiligen wie 2004. Die hohe Rücklaufquote der Gewinnspielkarten zeigt, wie gut die einzelnen Maßnahmen angenommen wurden. Das Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen ist bei dieser Aktion sehr vorteilhaft für die Betriebe“, beurteilt ZV-Präsident Peter Becker die Marketing-Maßnahme.

Informationen zu der Kampagne sind im Internet abzurufen unter www.marketinghandwerk.de oder unter Telefon (0180) 3000644 bei der Marketing Handwerk GmbH.

Auch interessant

Dresdner Stollen für Putin

Auch der russische Präsident Wladimir Putin schätzt den Genuss von Dresdner Stollen. mehr...

Weitere Artikel aus Blickpunkte vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel