ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Brot essen, nicht verbrennen

Weitere Artikel zu


Von

Prisma

In der österreichischen Bundeshauptstadt Wien bleiben einer Studie zufolge täglich 12.800 Kilogramm Brot- und Backwaren sowie 1.300 Tonnen frische Lebensmittel übrig. Deshalb haben die Grünen im Stadtrat gefordert, das Essen an Bedürftige und an soziale Einrichtungen zu geben und nicht auf die Mülldeponie zu transportieren. „Essen statt Verbrennen“, lautet die Devise der Wiener Grünen. Umweltsprecher Rüdiger Maresch kritisierte, dass täglich eine große Menge an genießbaren Lebensmitteln verbrannt oder entsorgt wird.

Auch interessant

Kirschtorte mit Wodka

Bäcker- und Konditormeister Heiner Cordes hat seinen Betrieb längst an seinen Sohn Dieter abgegeben. mehr...

Weitere Artikel aus Blickpunkte vom 25.08.2006:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel