ABZ - Das Fachportal für Bäcker

„Kunst ist Lebensmittel“

In der ehemaligen Zerpenschleuser Landbrotbäckerei im Berliner Bezirk Pankow steht jetzt Kultur pur auf dem Backzettel. +
In der ehemaligen Zerpenschleuser Landbrotbäckerei im Berliner Bezirk Pankow steht jetzt Kultur pur auf dem Backzettel.

Weitere Artikel zu


Prisma

Von der Landbrotbäckerei zum Kulturzentrum

Berlin (p). Eine wechselvolle Geschichte erlebte die von Bäckermeister Michael Kohler im Jahr 1890 gegründete „Erste Zerpenschleuser Landbrotbäckerei“ am Caligariplatz im Berliner Bezirk Pankow im Ortsteil Weißensee.

Nach der Flucht von Kohlers Sohn nach Westberlin im Jahr 1952 wurde die Bäckerei geschlossen und das Gebäude zu verschiedensten Zwecken genutzt – so wurde es zum Lager für eine Großküche und später zu einem Jugendclub.

Am 15. Mai 1990 erfolgte die Gründung des Kunst- und Kulturzentrums „Brotfabrik“ durch den Glashaus e.V. Seither beherbergt die ehemalige Landbrotbäckerei Theater, Kino, Galerie und Kneipe und bietet die Gelegenheit zur lebendigen Wahrnehmung aktueller Kunstereignisse. Der besondere Reiz des Hauses liegt in der Melange aus etablierter und junger, lokaler und internationaler Kunst.

Im Mai diesen Jahres kann das Kunst- und Kulturzentrum „Brotfabrik“ auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Seit der Gründung haben mehr als 550.000 Menschen die Brotfabrik besucht und unter dem Motto „Kunst ist Lebensmittel“ engagierte Kulturarbeit erlebt.

Weitere Informationen unter

www.brotfabrik-berlin.de

Auch interessant

Dresdner Stollen für Putin

Auch der russische Präsident Wladimir Putin schätzt den Genuss von Dresdner Stollen. mehr...

Weitere Artikel aus Blickpunkte vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel